Vorgegrilltes Straußenfilet
Für 6 Personen

 
in Blätterteig mit Rahmspinat
6 aufgetaute vorgegrillte Straußenfilets
2 klein geschnittene Zwiebeln
100 g Butter oder 50 ml Olivenöl
500 g gehackter Spinat
eine Prise frisch geriebene Muskatnuss
50 g Mehl
100 ml Sahne, Joghurt oder Milch
Salz und Pfeffer nach Geschmack
6 Blätter Filoteig
Öl für Teig










Den Backofen auf 180° C vorheizen.

Die Zwiebeln in der Butter oder im Olivenöl sautieren, bis sie glasig sind. Die Zwiebeln, den Spinat und die Muskatnuss beigeben und dünsten, bis der Spinat zusammenfällt. Das Mehl beigeben und die Mischung etwa 2 Minuten umrühren. Die Sahne, den Joghurt oder die Milch zufügen. Rühren, bis die Soße gebunden ist. Mit Pfeffer und Salz abschmecken.
Inzwischen ein Blatt Filoteig nehmen, mit Öl bepinseln, in der Mitte falten, ein Stück, das in eine Muffinform (mit überschneidenden Ecken) passt, ausschneiden und mit Öl bepinseln. Ein Stück Teig derselben Größe nehmen und im rechten Winkel auf das erste Stück legen. Weitere Teigblätter nehmen und wie Blütenblätter drauflegen. Jede Schicht mit Öl bepinseln. Auf einem Backblech goldbraun backen.

Inzwischen die Filets in einer sehr heißen Pfanne in ein bisschen Olivenöl ungefähr 1 bis 1 ½ Minuten auf jeder Seite kurz braten. Einen großen Löffel Spinat in der Mitte jeder Filo-Blume verteilen und das Filet drauflegen. Mit Bratensaft und grünem Salat servieren.
     
    Vorgegrilltes Straußenfilet
Für 6 Personen

 
in Blätterteig mit gedämpftem Gemüse
6 aufgetaute vorgegrillte Straußenfilets
2 Päckchen tiefgefrorener Blätterteig, aufgetaut
150 g gehackte Champignons
100 g gehackte Zwiebeln
50 g Butter
45 ml Brotkrümel
1 Ei
Salz und Pfeffer








Den Backofen auf 180° C, 375° F oder Thermostat 4 vorheizen.
Die Zwiebeln und die Champignons braten, bis sie weich sind, abgießen und abkühlen lassen.
Die abgekühlten Champignons und Zwiebeln mit den frischen Brotkrümeln vermischen, sodass eventuelle Feuchtigkeit aufgenommen wird.
Den Teig ausrollen und in 6 Stücke schneiden. Die Stücke müssen groß genug sein, um ein Stück Filet zu bedecken. Jedes Filet auf ein Stück Blätterteig legen und die Champignonmischung darüber verteilen. Den Teig über den Filets falten und die Ränder befeuchten und verschließen. Den Vorgang wiederholen, bis sechs Päckchen fertig sind.
Die Päckchen bei 180° C etwa 15 bis 20 Minuten, oder bis sie braun und knusprig sind, im Ofen backen.
Servieren mit gedämpftem Gemüse und Jus. Jedes Päckchen mit Brunnenkresse garnieren.
     
    Vorgegrilltes Straußenfilet
Für 4 Personen

 
mit Rotwein-Tomaten-Kräuter-Soße
4 aufgetaute vorgegrillte Straußenfilets

Rotwein-Tomaten-Kräuter-Soße
1 in feine Scheiben geschnittene Zwiebel
2 zerdrückte Knoblauchzehen
30 ml Öl
30 ml Butter
4 geschälte, klein geschnittene Tomaten
eine Prise Zucker
250 ml Rotwein
250 ml Rinderfond
Salz und Pfeffer nach Geschmack
45 ml gehackte gemischte Kräuter












Die Butter und das Öl in einem Stieltopf zerlassen und darin die Zwiebeln und den Knoblauch sautieren, bis sie glasig sind. Die klein geschnittenen Tomaten und die Prise Zucker beigeben und etwa 5 Minuten kochen lassen. Den Rotwein und den Fond hinzufügen. Durchkochen lassen, um die Flüssigkeit auf die Hälfte zu reduzieren.
Die Soße durch ein Sieb streichen oder mit einem Stabmixer mischen, bis eine glatte Soße entsteht. Abschmecken mit Pfeffer und Salz und die gehackten Kräuter zufügen. Die Filets in einer sehr heißen Pfanne in ein bisschen Olivenöl ungefähr 1 bis 1½ Minuten kurz auf jeder Seite braten. Servieren mit der Rotwein-Tomaten-Kräuter-Soße.
     
    Vorgegrilltes Straußenfilet
Für 4 Personen

 
mit karamellisierter Zwiebelsauce
4 aufgetaute vorgegrillte Straußenfilets

Karamellisierte Zwiebelsauce
4 mittelgroße, fein geschnittene Zwiebeln
100g Butter
50 g Mehl
250 ml Hühner- oder Rinderfond
100 ml Sahne
Salz und Pfeffer nach Geschmack








In einem Stieltopf die Zwiebeln bei mittlerer Hitze langsam karamellisieren, bis sie goldbraun sind. Die Zwiebeln aus dem Topf herausnehmen und das Mehl der restlichen Butter hinzufügen, um eine Mehlschwitze zu machen. Unter kräftigem Rühren den Fond beigeben. Wenn der gesamte Fond hinzugefügt wurde, die Sauce etwa 2 Minuten köcheln lassen, sodass der Mehlgeschmack verschwindet. Die Zwiebeln und die Sahne beigeben. Mit Pfeffer und Salz abschmecken. Die Filets in einer sehr heißen Pfanne in ein bisschen Olivenöl ungefähr 1 bis 1 ½ Minuten kurz auf jeder Seite braten. Servieren mit der karamellisierten Zwiebelsauce.

Vorschläge des Küchenchefs:
Die Sahne kann durch dieselbe Menge Naturjoghurt ersetzt werden. Der Joghurt muss dann mit 5 ml Mehl stabilisiert werden. Den Joghurt zu dem Zeitpunkt, zu dem die Sahne normalerweise hinzugefügt worden wäre, unterrühren.

Das Steak mit gegrilltem oder gedämpftem Gemüse servieren.
     
     
     
Links  |  
PRIVACY POLICY  •  
DISCLAIMER  •